Der Rundgang.

Im sich anschließenden Raum erfolgte der erste Arbeitsschritt der Papier-/ Pappenproduktion! Nach Annahme der Lumpen bzw. des Altpapiers wurden diese Rohstoffe auf einem Sortiertisch grob gereinigt und nach Beschaffenheit sortiert.
Die Oberfläche des Sortiertisches besteht Sortiertischaus einer Drahtnetzbespannung, damit Schmutz und aussortierte Gegenstände sofort durchfallen konnten.
Vor der Umstellung auf Altpapier und der Anschaffung der Rundsiebmaschine wurden hier die Lumpen sortiert. Leinen diente z.B. zur Herstellung hochwertigeren Papiers, während dagegen Mischstoffe aus Baumwolle für schlechteres Papier und Pappe verwendet wurden. Außerdem galt es, Knöpfe und Schnallen u.ä. mehr von den Altkleidern abzutrennen.
Auch das Altpapier (kein Karton und keine Pappe) wurde durch Handsortierung von Fremdkörpern (Heftklammern, Bindfäden, Glas u.ä.) befreit und gleichzeitig grob nach Farben sortiert (grau, gelb, grün, rot, blau).

zurück Seite -3- vor